Camp NaNoWriMo Statusbericht #31

31.07.2014 – 19:53

Wordcount: 152.974/150.000
Stimmung: 10/10
Lied des Tages: Breaking the habit – Linkin Park
Projekt:
Dance with me
Satz des Tages:

Vela: Und was machen wir jetzt?
Ich: schreiben?
Vela: Ich glaub darauf wird’s hinauslaufen, haha.

Satz des Tages heute mal nicht aus meinem Projekt.
Ich bin fertig mit dem Camp! Und ich habe wirklich noch mein eigentliches Wortziel von 150.000 Wörtern erreicht. Nachdem ich zu Beginn der Woche eigentlich ganz zufrieden mit den 130k war, haben Vela und ich uns (wie den ganzen Monat schon) einfach wieder angestachelt und wir haben beide diese enorme Menge an Wörtern in einem Monat geschafft. Ich bin gerade unglaublich stolz auf mich.
Insgesamt sind bei mir 601 Normseiten dabei rausgekommen, die meisten an „Dance with me“, der Rest an „Nur 1 Jahr“ und ca. 5-20 an anderen Sachen.

An manchen Tagen hatte ich es echt schwer überhaupt anzufangen, stellenweise habe ich auch Tage gar nicht geschrieben, weil ich einfach zu viel in meinem Kopf hatte. Doch auch an diesen Tagen haben mich ein paar Leute ganz doll motiviert und denen möchte ich gerne Danke sagen.
Danke an Vela, Christina, Sally und meinen Freund, ihr vier habt mich am meisten motiviert. Durch die Schreibtouren, durch Gespräche oder einfach mal rumdödeln, habt ihr dieses Camp zu einer ganz tollen Erfahrung gemacht und ich hoffe euch hat es auch nur ansatzweise so viel Spaß gemacht wie mir. Natürlich bedanke ich mich auch ganz herzlich bei allen anderen, die mal mit mir zusammen geschrieben oder mich motiviert haben, aber die Vier da oben, wollte ich gerne gesondert erwähnt haben.

Wie immer gibt es auch dieses Mal ein paar kalte Zahlen dazu:
Insgesamt habe ich also 72,7 Stunden geschrieben. Was ich daran ganz lustig finde, ist, dass ich für die 50k5Days Challenge 22,5 Stunden gebraucht habe und im April für meine 102k habe ich auch ungefähr 50 Stunden gebraucht. Ich habe 25 Tage geschrieben und 6 Tage gar nicht.
Ich habe diesen Monat wieder viel mit anderen zusammen geschrieben und fand den Motivationsboost, den man dadurch bekommt wirklich wunderbar. Das Camp hat so viel Spaß gemacht und selbst wenn man eigentlich gar nicht mehr wollte, hat man sich dann doch nochmal hingesetzt und 500 Wörter mehr geschrieben.
Falls sich jemand wundert wie die Zahlen oben zusammenkommen: Den ReWrite von „Nur 1 Jahr“ hatte ich schon im Juni begonnen und nur noch im Juli fertiggestellt. Da das Beenden der Rohfassung aber in den Juli gefallen ist, habe ich es oben mit eingetragen.
Ich freue mich sehr auf die nächsten Tage, weil ich dort mit „Dance with me“ eine weitere Rohfassung beenden werde, „Nur 1 Jahr“ in die Überarbeitung kommt und ich für August ein kleines Contemporary Projekt geplant habe. Außerdem kann ich endlich anfangen meine Notizen zu den nächsten Slicer-Teilen in geordnete Bahnen zu leiten. Die nächsten Wochen und Monate werden toll <3

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.