Ziele 2015

Passend zu meinem Rückblick möchte ich nun auch zeigen, was ich mir für das nächste Jahr vorgenommen habe. Es sieht recht ähnlich aus, wie im letzten Jahr, aber teilweise auch ganz anders 😀 Ich bin sehr auf das kommende Jahr gespannt. Vieles habe ich mir vorgenommen, um das Jahr noch besser werden zu lassen, als es 2014 war. Ein paar Ziele habe ich für mich behalten bzw. nur mit meiner Schreibgruppe geteilt, einfach aus dem Grund, weil sie noch nicht ausgereift genug sind, als dass ich sie wirklich hier festhalten möchte.

Also hier sind meine Ziele für nächstes Jahr:

765k Wörter schreiben
eigentlich sind es 15k weniger, aber wenn mein Plan so bleiben kann, wie er momentan steht, passen mit den 15k mehr genau 10 Novellen in den Plan, was natürlich ganz cool wäre. Ich habe die Wortzahlen ungleichmäßig auf die einzelnen Monate aufgeteilt, da ich nicht gleich viel pro Monat schreiben werde.

3-4 Romanprojekte
außer „Ohne Feuer, Nichts Geheuer“ sind alle Projekte im nächsten Jahr austauschbar. Ich habe mir zwar ein paar bestimmte herausgesucht, aber kann sie auch wechseln, sollte ich die Chance für ein anderes Projekt bekommen oder es mich einfach überkommen. Im letzten Jahr habe ich gelernt, dass ich mir zwar etwas vornehmen kann, aber mich nicht zu sehr darauf versteifen sollte

3 Bearbeitungen
Dazu gehören jetzt schon auf jeden Fall „Dance with me“ und „Wenn das Leben keinen Bock mehr auf dich hat“, außerdem die TTU Novellen. Wobei ich sehen werde, dass ich auch einen Roman aus 2015 überarbeite. Ich möchte aber lieber bei einem erreichbaren Minimum bleiben, anstatt am Ende mein Ziel nicht zu schaffen.

erste Staffel TTU
Januar und Februar möchte ich die ersten 3 Novellen auf jeden Fall fertigstellen, eventuell noch mehr. Die erste Staffel soll bis spätestens Ende Mai in Rohfassung stehen. Die erste Staffel ist mir am wichtigsten, auch wenn ich bis Novelle 10 eingeplant habe.

10 Wettbewerbe
zwei weniger als letztes Jahr, weil ich zwar immer noch an Wettbewerben teilnehmen will, ich dieses Jahr aber nur gerade so meine 12 Wettbewerbe zusammen bekommen habe. Wenn es mehr werden, kein Ding, aber ich setze mein Minimum herunter.

Blogrhytmus beibehalten
Mindestens 3 Einträge pro Woche beibehalten. Dabei wird einer sowieso Sonntags von YOLO gegeben sein, bei den anderen wird auf jeden Fall weiterhin mein ToDo bei sein und meine neue Mixed-Monday Reihe, für die ich momentan Themen plane.
Außerdem wäre es cool, wenn ich in den Schreibmonaten besser mit den Statusberichten werden würde 😀

50k Tag schaffen
zusammen mit Vela in einer seltsamen Nacht beschlossen: Nächstes Jahr wollen wir einen 50k-Tag probieren. Dafür „trainieren“ wir ein wenig und im November wird es dann gemacht. Freue ich mich schon total drauf, auch wenn ich gleichzeitig ein bisschen eingeschüchtert bin.

durchschnittliche Arbeitszeit auf 4 Stunden pro Tag erhöhen
dazu werde ich auch festere Arbeitszeiten haben. Letztes Jahr habe ich es geschafft durchschnittlich 3 Stunden am Tag zu arbeiten, aber habe mich da oft selbst über den Tisch gezogen. Meine Arbeitszeiten sind dann immer von 15-18 Uhr, die zweite „Schicht“ wird dann immer ab 19/20 Uhr stattfinden, je nachdem, was an dem Tag noch so ansteht. (eventuell ändern sich die Zeiten noch, aber ein 3-Stunden-Stück soll auf jeden Fall drin sein)

täglich schreiben
ich habe mich im letzten Jahr zwischendurch immer wieder selbst in Watte gepackt, was sich dieses Jahr ändern soll. Ein Minimum von 250 Wörtern pro Tag sollte drin sein.

Schreibgruppe
nachdem wir nun endlich eine gute Zusammenstellung gefunden haben, wünsche ich mir, dass wir alle gemeinsam weitergehen können, uns gemeinsam entwickeln und voneinander lernen können.

Besser machen/lernen:
Beschreibungen
liegen mir momentan einfach noch nicht wirklich. Ich möchte sie vor allem stimmungsvoller und auch unterschiedlicher machen. Ich merke immer wieder, wie ich die gleichen Formulierungen oder ähnliche Formulierungen nutze, teilweise auch sehr schwammig bin und das will ich ändern.

Kommasetzung
weiter verbessern. Sie ist zwar schon besser geworden, aber ich möchte darin noch besser und vor allem sicherer werden.

Theorie
genauso wie in diesem Jahr möchte ich wieder sehr viel Theorie dazu lernen und einfach wissen, was es alles gibt. Ich finde es einfach unglaublich spannend.

Spreadsheet führen
wie im Rückblick schon gesagt, habe ich meinen Spreadsheet etwas schleifen lassen. Dies soll sich nächstes Jahr ändern, sodass ich wirklich auf den Tag genau nachvollziehen kann, wann ich an welchem Projekt wie viel geschrieben habe. Auch meine Zeittimer sollen genauer werden.

Ausprobieren:
neue Genres
nächstes Jahr werde ich mich in zwei neue Genre vorwagen, zum einen Thriller und zum anderen Contemporary Romance. Ich bin sehr gespannt, wie es laufen wird.

4 Kommentare

  1. Viel Glück bei all deinen Vorhaben! Ich hoffe, wir kriegen bald noch mehr zu lesen. YOLO ist ein Anfang, aber eine Geschichte in einem Rutsch zu lesen ist was anderes als sie häppchenweise zu bekommen. Also ran an die Tasten 🙂
    Oh, und 50k-Tag? Ich könnte nicht mal annähernd so schnell tippen, dass sich das in 24 h ausgehen könnte. Respekt.

    1. Danke 🙂

      Fertig sind ja schon ein paar Sachen und liegen auch Agenturen vor 😉 Auch gibt es noch ein paar andere Pläne für 2015, die mit dem Veröffentlichen zu tun haben, die ich hier aber nicht festgehalten habe. Man darf also gespannt sein.

      Ich wünsche dir auch viel Erfolg 2015!

  2. Jetzt steht das mit dem 50k-Tag auch noch hier. Langsam sieht das so offiziell aus. Müssen wir jetzt wohl durchziehen, oder? Gut, dass ich mir sogar schon Gedanken zur geeigneten Geschichte mache. xD
    2015 wird so ein gutes Schreibjahr!

    1. Sehr gut 😀 Ich habe noch keine Ahnung, was ich nehmen werde, aber bis November ist ja noch bisschen hin. Zur Not werden halt 2 TTU Novellen geschrieben xD

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.