[MM] Wie funktioniert die Camp NaNoWriMo-Seite?

Seitdem ich beim Camp mitmache, gibt es jedes Jahr wieder große Verwirrung darüber, wie die Seite eigentlich funktioniert. Da ich es mittlerweile schon so oft erklärt habe, dass ich es im Schlaf herunterrasseln könnte, habe ich beschlossen, dies auch einfach auf meinem Blog zu verewigen.
StartZuerst sollte man sich um sein Profil kümmern, wenn ihr einen Account auf der offiziellen NaNoWriMo-Website habt, könnt ihr euch mit denselben Daten auch auf der Camp-Seite einloggen.
Dort findet ihr unter „Camper Profile“ eigentlich alle wichtigen Einstellungsmöglichkeiten. „My Novels“ führt euch z.B. zu einer Seite, auf der ihr eure bisherigen und momentan angelegten Camp-Projekte sehen könnt, „Stats“ führt euch zu eurer Statistik-Seite. Ganz unten bei „Badges“ findet ihr die Bilder, die ihr auf euren Social Media Seiten nutzen könnt, wie z.B. das kleine Quadrat auf meinem Blog oben rechts.

Zum Einrichten unseres Camp-Profils ist für uns aber erst einmal „Camper Info“ am wichtigsten. Klickt man dort herauf, bekommt man dieses Bild:
1Hier kann man sich nun aussuchen, was man zuerst einstellen will. Wir fangen bei „Edit User Settings“ (1.1) an.
1.1Die meisten Dinge habt ihr schon bei eurer Registrierung angegeben oder werden von eurem normalen NaNo-Profil übertragen. Auf dieser Seite könnt ihr aber auch euer Passwort oder euer Profil-Foto wechseln. Wenn ihr auf dieser Seite Änderungen vornehmt, vergesst nicht auch auf den „Submit-Button“ zu klicken. Dies ist auch auf all den anderen Seiten wichtig, um die Änderungen zu übernehmen.
Sobald hier alles zu eurer Zufriedenheit eingestellt ist, kann man weiter zu seinem Profil übergehen -> „Edit Camper Info“ (1.2)
1.2Die meisten Felder sollten recht selbsterklärend sein. Hier tragt ihr einfach alles ein, was ihr über euch berichten wollt. Was an dieser Seite den meisten Neulingen auffällt, ist die Bitte nach einem „Stay Classy“-Link. Über die Seite Stay Classy kann man Spenden sammeln, die dann an die Organisatoren des Camps weitergeleitet werden und womit sie andere Programme, vor allem aber auch die Camps und den NaNo finanzieren. Dies ist aber keine Verpflichtung, man kann es machen, aber man braucht es nicht.
Sobald hier alles eingetragen ist, können wir übergehen unser Projekt für den Schreibmonat anzulegen:
1.3Ich habe in meinem ersten Beitrag ja schon erwähnt, dass sich das Camp ein wenig vom NaNo im November unterscheidet, dies vor allem im Wordcount und in der Art, was geschrieben werden darf. Aber der Reihe nach:
Bei „Word-Count Goal“ tragt ihr euer Monatsziel ein, dies muss zwischen 10.000 und 999.999 Wörtern liegen. Anhand eures eingetragenen Monatszieles werden auch die Zahlen auf eurer Stats-Seite berechnet. Dieses Ziel könnt ihr im Laufe des Monats noch einmal ändern, falls ihr merkt, dass ihr euch über- oder unterschätzt habt. Sucht euch lieber ein kleineres Ziel aus und setzt es gegebenenfalls hoch, als Motivation zu verlieren, weil ihr euer Ziel zu hoch ansetzt.
Bei „Title“ schreibt ihr den Namen eures Projektes hin. Da ich an zwei Projekten im April arbeiten werde, habe ich dort beide Namen stehen. Man kann also keine zwei Projekte auf einem Account anlegen und muss ein wenig tricksen, wenn man an mehreren Projekten arbeitet.
Unter „Genre“ könnt ihr entweder eins der vorgegebenen Genres wählen oder ihr wählt „Your Choice“ und schreibt etwas eigenes hin. Bei meinem Beispiel sieht man, dass ich z.B. „Your Choice“ gewählt habe, weil sich meine beiden Projekte in verschiedenen Genres bewegen.
Ein weiterer Unterschied zum NaNoWriMo ist, dass im Camp alle schreibrelevanten Dinge zugelassen sind. So kann man unter „Category“ wählen, ob man einen Roman, Kurzgeschichten, Gedichte schreibt oder vielleicht sogar bearbeitet. Wenn man „Revision“ (also Bearbeitung) auswählt, muss man dies jedoch mit Worten gegen rechnen.
Bei mir noch nicht ausgefüllt, aber kommt demnächst noch, sind die Synopsis und Excerpt Felder. Diese nutzt man vor allem, um den anderen Campern etwas über sein Projekt zu erzählen. Ich schreibe meistens zu jedem Projekt einen kleinen Pitch und das Genre dazu.

Damit wäre das Profil schon einmal fertig ausgefüllt. Den letzten Punkt „Cabin Settings“ werde ich gemeinsam mit einer allgemeinen Erklärung zu den Cabins nächste Woche angehen. Noch immer gilt, solltet ihr irgendwelche Fragen haben, stellt sie gerne und ich sehe, dass ich sie in einem der nächsten Eintrage beantworte.

Part 1 – Was ist das Camp NaNoWriMo?
Part 2 – Wie funktioniert die Camp-Seite?
Part 3 – Was sind die Cabins?
Part 4 – Cabin-Chat und Opt-Out Button
Part 5 – Statisik

3 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.