[30 Fragen] Lieblingsprotagonist

17. Lieblingsprotagonist! Warum?
In meinen eigenen Werken? Eindeutig Sam. Ich habe schon so oft gesagt, dass er einer meiner Lieblingsfiguren ist und am Anfang war er auch nur die Nebenfigur, bis ich
endlich erkannt habe, dass er eigentlich mein Protagonist ist. Sam ist aus BrainTech und er ist so schrecklich gut, muss aber so viele schlechte Entscheidungen treffen. Ich glaube Sam ist sogar so gut, dass er der Einzige meiner Charaktere wäre, der mich nicht sofort lynchen würde für die Sachen, die ich ihm angetan habe. Sam war mein erster wirklich runder Charakter und ich liebe ihn einfach abgöttisch. Er hat einen
wunderbaren Humor und gleichzeitig ist er später so traurig und nutzt diesen Humor in einer Art, die nur ihm hilft, aber allen anderen zeigt, dass er nicht verloren ist, auch wenn er eine schlechte Entscheidung nach der anderen trifft.
Ich könnte stundenlang über Sam schwärmen 🙂
Natürlich liegen mir auch andere meiner Charaktere am Herzen, aber wenn ich mich für einen entscheiden muss, ist es eindeutig Sam.

In anderen Werken? Da muss ich ein bisschen überlegen, ich würde zum einen auf
jeden Fall Warner aus der „Shatter Me“-Reihe nehmen, weil ich ihn einfach sehr
gelungen finde. Er ist einfach ein Bösewicht mit Hintergrund und man kann
nachvollziehen, wieso er böse ist.
Außerdem Spook aus „Mistborn“. Vielleicht weil Sam ihm ein bisschen ähnlich ist.
Zunächst vollkommen leichtfüßig und fröhlich, aber irgendwann wird er ernster und verändert sich, behält aber einen Teil seines Selbst immer bei.
Es gibt bestimmt auch noch andere, aber die beiden sind mir am stärksten in
Erinnerung.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.