Wenn das Leben keinen Bock mehr auf dich hat…

Titel: Wenn das Leben keinen Bock mehr auf dich hat
Umfang: 78.780 Wörter auf 329 Normseiten
Genre: realistisches Jugendbuch
Gesamt-Schreibzeit: ca. 30 Stunden

Pitch:
Biologisch gesehen ist Kim ein Mädchen, doch fühlt sie sich in ihrem Körper nicht Zuhause. Ihre Mutter unterstützt sie nicht in ihren Gedanken und Gefühlen. Auch Phils Mutter ist nicht das Paradebeispiel der Fürsorglichkeit. Als die beiden in der Schule aufeinander treffen, werden sie in ein Gefühlschaos geworfen. Es beginnt ein Hin und Her zwischen den beiden, in dem sie sich selbst finden müssen, um zueinander zu finden.

Die allererste Fassung zu diesem Projekt habe ich 2007 als Kurzgeschichte für einen damaligen Freund geschrieben. Zu dem Zeitpunkt war der Plot noch etwas anders und die Geschichte hatte nur knapp 25 Seiten. Doch schon da hatte ich das Gefühl, etwas Größeres daraus machen zu können.
Damals ging die Geschichte hauptsächlich um Phil und wie er mit seiner Mutter klar kommt, doch es gab eine Nebenfigur, die mich gleichermaßen fasziniert hat: Kim. In einer Szene in der Urfassung „rettet“ Phil Kim, weil sie entlarvt wird, gar kein Junge zu sein, sondern eigentlich ein Mädchen.
Ungefähr ein Jahr nachdem ich die Urfassung geschrieben hatte, fing ich an, Kims Geschichte aufzuschreiben. Dabei kam aber nicht allzu viel herum und ich habe aufgehört. Nicht einmal angeguckt habe ich sie. Bis ich im Oktober ’14 bei einem Writing Prompt eine Szene zu Kim schrieb und danach durch meine Ordner gegangen bin. Ich kannte die Geschichte noch. Ich wusste, was passiert, nicht alle Details, aber die groben Sachen waren mir alle noch im Kopf. Also habe ich angefangen zu schreiben. Habe die Geschichte neu erzählt, mir die Urfassung nicht einmal durchgelesen. Viele Dinge sind ähnlich geblieben, andere habe ich komplett gestrichen.
Auf jeden Fall war es ein cooles Erlebnis diese Geschichte aufzuschreiben, da sie mich durch eine etwas andere Gefühlsachterbahn mitgenommen hat, die den harten Weg zur Akzeptanz aufzeigt.
Dieses Mal kann ich euch auch den vorerst letzten Satz wieder zeigen:
Ende Wenn das Leben keinen Bock mehr auf dich hatDas Ende hat mir auch jede Menge Spaß bereitet und ich freue mich schon total auf die Überarbeitung!

3 Kommentare

  1. Herzlichen Glückwunsch zum Ende!
    Das klingt wirklich nach einer bewegenden Geschichte und für Kim & Phil hoffe ich, dass es bei dem letzten Satz bleibt. Bei den Dingen, die sie durchstehen mussten, haben sie ein Happy End wirklich verdient.
    Liebe Grüße
    Dahlia

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.