[KuGeMo] Das letzte Duo

Der vorletzte Tag des KuGeMo ist angebrochen und wir haben uns entschieden, bis zum Ende keine Statistik mehr zu verraten, sondern erst am Ende die Abschlusszahl bekannt zu geben. Wir sind genauso gespannt wie ihr.

Dennoch wollen wir eine Kleinigkeit von euch wissen: Wie habt ihr die Challenge für euch selbst erlebt? Seid ihr zufrieden mit eurer Leistung? Und würdet ihr so einen Monat noch einmal machen?

Für heute euer Prompt:
30Viel Spaß beim Schreiben!

9 Kommentare

  1. Titel: Erotik-KG
    Umfang: 2240
    Kurzer Pitch: Gibt’s heute nicht.

    Punkte: 5

    Hauptsache man fordert sich heraus und so. Das war dann auch die letzte Challenge für den KuGeMo.

    1. Ich hatte unglaublich viel Spaß beim KuGeMo, mehr als ich gedacht hätte. Ich hab es mir wirklich viel viel härter vorgestellt, täglich eine KG zu beenden, besonders nachdem nach den ersten Tagen die Ideen geschrieben waren, die vorher schon lange in meinem Kopf herumgespukt sind. Aber war nicht so. Meistens hatte ich eine Idee oder einen Prompt und hab sehr schnell die Geschichte entwickelt. Von den Ideen her könnte ich immer weitermachen. Ich glaube auch, dass ich durch den KuGeMo eher mehr Ideen habe, als vorher. Hat mir so gesehen also wirklich etwas gebracht.
      Ich werde ganz sicher noch einmal eine solche Challenge machen, von vielleicht sogar in diesem Jahr nochmal. Möglicherweise dann nur als KG – Woche, aber mir fehlt das jetzt schon. Auch wenn es in der letzten Woche recht anstrengend für mich war, weil ich halt überhaupt keinen freien Tag hatte.
      Insgesamt habe ich unglaublich viel gelernt und außerdem ist es einfach nur geil sich den Ordner mit 30 Geschichten anzusehen.

  2. Titel: Letzte Chance
    Umfang: 2.078 Wörter / 3 Seiten
    kurzer Pitch: Phil ist in Lauro verliebt, doch der ist mittlerweile verheiratet. Als Lauro erfährt wie es in seinem besten Freund vor sich geht, gibt er seiner Neugier nach und verbringt die Nacht mit ihm, nicht wissend wie sich das auf ihre Zukunft auswirken könnte.

    Es ist eine Art Teaser für ein Schreibprojekt, in dem es aber vornehmlich darum geht, dass Phil versucht Lauro für sich zu gewinnen, obwohl der verheiratet ist.

    Also bei mir lag es ganz klar am Durchhaltevermögen, dass doch stark nachgelassen hat in den letzten Wochen und natürlich auch an den kaum vorhandenen Ideen/Situations Prompts, die größtenteils schuld daran waren, dass es nicht so gut für mich lief. Ich wäre auf jeden Fall wieder mit dabei, sollte es mal wieder einen KuGeMo geben, nur würde ich dann definitiv für jeden Tag im Monat eine KG planen. So reine Improvisation hat ja wie ich gemerkt habe nicht jeden Tag funktioniert und die Prompts waren ja an sich nicht schlecht, nur haben die nicht immer zu den Themen gepasst, die ich eben so schreibe. Da muss ich mich nächstes Mal einfach besser vorbereiten.

    Liebe Grüße,
    Sandra

    1. Klingt doch gut 🙂 Generell gibt es ja viele Seiten auf denen man zur Not auch noch andere Prompts finden kann, wenn es an einem Tag mal so gar nicht läuft und man einen Anstoß braucht. Aber dennoch klingt dein Fazit ja recht zuversichtlich! 🙂

  3. Titel: Lilly
    Umfang: 1.154 Wörter
    Kurzer Pitch: Nach dem Ausbruch einer Zombieplage ist ein Buch Lillys Anker der Vernunft. Als sie dieses verliert, verliert sie ihren Willen, weiter zu kämpfen.

    Punkte: 5

    Der KuGeMo hat großen Spaß gemacht und mir viel gebracht. Auch wenn ich (wie eigentlich immer) nicht daran geschrieben habe, was ich geplant habe, habe ich viel geschrieben und darum bin ich auch zufrieden. Es haben sich eine Menge Kurzgeschichten angesammelt, woraus sogar bei der einen oder anderen Idee etwas Längeres draus werden kann und es mir bereits in den Fingern juckt, die Sachen weiter auszubauen 🙂

  4. Ich habe heute keine neue KG angefangen, dafür zwei andere beendet. Deswegen bin ich dennoch mit meiner heutigen Leistung zufrieden.

    Durch den plötzlichen Urlaub haben mir zwei Wochen vom KuGeMo gefehlt, weswegen ich es auf jeden Fall noch einmal machen würde, einfach um zu sehen, wie lange ich durchhalten würde.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.