[NaNo-Log] Camp Juli Tag 6

6Heute habe ich mich vollkommen in mein Jugendbuch-Projekt fallen lassen und es war schlimm, gleichzeitig toll und schön. Die Themen, die ich in den Jugendbüchern behandel, liegen mir meistens selbst sehr am Herzen und nach einem recht „lockeren“ Projekt wieder so in diese Gefühlswelt einzusteigen, ist gleichzeitig wunderbar, aber auch nervenaufreibend.

Die Geschichte hat dank heute schon über 10.000 Wörter und bis jetzt mag ich sie sehr. Es ist schwierig zu schreiben, aber gleichzeitig erfüllt es mich, was es einfacher macht. Ich weiß nicht, ob das für irgendwen außer mich Sinn ergibt. Ich freue mich auf die nächsten Tage, generell hat es mir gerade einen ziemlichen Stimmungsaufschwung gegeben, dass ich mit der Geschichte bis jetzt so zufrieden bin.

Außerdem war es heute um einiges kühler als die letzten Tage, was nochmal ganz angenehm war. Wie lief euer Tag?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.